GDV-Schaden-Service

Kapitel: Beschreibung der logischen Einheiten Stand: 31.05.2005
Bezeichnung:Schadenmeldung Nummer: 001

Aufbau

SatzartnummerSatzartAusprägung

4052

Beschreibung der logischen Einheit

1

4200

Allgemeine Schadendaten

0 - 1

4100

Partnerdaten

1 - n

4210

Kfz-Daten

0 - n

4211

Fahrzeug-Ausstattung

0 - n

4220

Vertragsmerkmale

0 - n

4500

Beschädigungen

0 - n

4600

Ermittlungen

0 - n

4700

Schadenhergang

0 - n

4710

Kommentar

0 - n

4900

Anhang

0 - n

Beschreibung

Mit der Schadenmeldung werden Informationen zu einem Schadenfall übermittelt.

Diese Nachricht geht z.B. vom Werkstatt-(IT-)Dienstleister an das VU (entweder über den GDV oder direkt).

Die verwendeten Datensätze 4100-4900 variieren situationsbedingt. Die erste Nachricht zu einer Ordnungsnummer muss einen Partnerdatensatz enthalten.

Als Partnerdaten sind folgende Ausprägungen sinnvoll:

  • (IT-)Dienstleisterpartner (Werkstatt, Mietwagenfirma, Abschleppfirma)
  • Kunde (Versicherungsnehmer, Fahrzeughalter, Anspruchsteller)

Eine Doppelmeldung mit identischer (IT-)Dienstleisternummer, (IT-)Dienstleisterpartnernummer, Ordnungsnummer und Erstellungsdatum/-uhrzeit ist nicht zulässig.

Der Vorsatz wird wie folgt gefüllt:

 

Vorsatz

   
6

Empfänger - (IT-)Dienstleisternummer

M/K Der Schlüssel des (IT-)Dienstleisters.
Für VU:  0098 = GDV
7

Empfänger - (IT-)Dienstleisterspezifischer Ordnungsbegriff

M/K Für VU :
   VU-Nummer 5 Stellen
   Geschäftstellennummer 3 Stellen
   Rest (VU-intern verwendbar) 18 Stellen
8 Empfänger -Ordnungsnummer des (IT-)Dienstleisterpartners    
9 Länderkennzeichen des VN    
10 Amtliches Kennzeichen des VN M/K  

Für alle weiteren Satzarten der Nachricht sind die organisatorischen Daten wie folgt zu füllen:

 

Organisatorische Daten

  - Schadenmeldung
3 VU-Nummer M/K  
4 Versicherungsschein-Nummer M/K  
5 Schaden-Nummer des VU M/K  
6 Aktenzeichen des (IT-)Dienstleisterpartners M  
Datenschutz   1997 - Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V.