GDV-Schaden-Service

Kapitel: Beschreibung der logischen Einheiten Stand: 30.05.2005
Bezeichnung:Kalkulation Nummer: 005

Aufbau

SatzartnummerSatzartAusprägung

4052

Beschreibung der logischen Einheit

1

4300

Kalkulation / Rechnung

1

4100

Partnerdaten

1 - n

4210

Kfz-Daten

0 - n

4211

Fahrzeug-Ausstattung

0 - n

4710

Kommentar

0 - n

4900

Anhang

1 - n

Beschreibung

Die Kostenpositionen, die in den Kalkulations-/Rechnungssatz (Satzart 4300) aufgenommen wurden, sind in dem Abbild einer Musterkalkulation wiedergegeben. Dabei bedeutet die Angabe "(2-17)", dass diese Position dem 17. Feld im zweiten Teilsatz der Kalkulation/Rechnung (Satzart 4300) entspricht.  

Dieser Geschäftsvorfall hat die Aufgabe, eine interne Controlling-Möglichkeit zu schaffen. Er dient nicht dazu, eine Kalkulation Bewertung in allen Details nachzuvollziehen. Eine Nachkalkulation kann mit den "Haus"-Formaten der (IT-)Dienstleister durchgeführt werden, die als Anhang-Dateien übermittelt werden können.

Eine Kalkulation soll erst dann übermittelt werden, wenn bereits eine vollständige Schadenmeldung an das VU übersandt wurde. Fallen die Erstellung der Schadenmeldung und der Kalkulation zeitlich zusammen, so sind diese als zwei Nachrichten nacheinander abzuschicken.

Diese Nachricht sendet der DL an ein VU, entweder über den GDV oder direkt.


Als Partnerdaten sind folgende Ausprägungen sinnvoll:

  • Ersteller der Kalkulation / Rechnung / Bewertung (z.B. beauftragte Werkstatt)
  • Zahlungsempfänger
  • Es kann entweder das Adresskennzeichen "Zahlungsempfänger für den Gesamtbetrag" oder die Adresskennzeichen für relevante Einzelpositionen (z.B: Zahlungsempfänger Reparaturkosten) geschlüsselt sein.

  • Fahrzeughalter / Auftraggeber
  • Anspruchsteller (Geschädigter)
  • Versicherungsnehmer

Achtung:
Sowohl die Kalkulation/Rechnung (Satzart 4300) als auch die Fahrzeugbewertung (Satzart 4301) können alleine oder gemeinsam verschickt werden!! Es kann also folgende Konstellationen geben:

  • 4300 alleine
  • 4301 alleine
  • 4300 und 4301

Die verwendeten Datensätze 4710 variieren situationsbedingt.

Im Anhang ist das digitale Abbild der Kalkulation / Rechnung / Bewertung mitzuliefern (z.B. im TIF-Format).

Der Vorsatz wird wie folgt gefüllt:

  Vorsatz    
6 Empfänger - (IT-)Dienstleisternummer M Der Schlüssel des (IT-)Dienstleisters.
Für VU:  0098 = GDV
7 Empfänger - (IT-)Dienstleisterspezifischer Ordnungsbegriff M Für VU :
   VU-Nummer 5 Stellen
   Geschäftstellennummer 3 Stellen
   Rest (VU-intern verwendbar) 18 Stellen
8 Empfänger - Ordnungsnummer des (IT-)Dienstleisterpartners M  
9 Länderkennzeichen des VN    
10 Amtliches Kennzeichen des VN M/K  

Für alle weiteren Satzarten der Nachricht sind die organisatorischen Daten wie folgt zu füllen:

  Organisatorische Daten   - Kalkulation / Rechnung
3 VU-Nummer M  
4 Versicherungsschein-Nummer M/K aus z.B. der Kostenübernahme übernehmen
5 Schaden-Nummer des VU M/K -"-
6 Aktenzeichen des (IT-)Dienstleisterpartners M  
Datenschutz   1997 - Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V.