GDV-Schaden-Service

Kapitel: Beschreibung der logischen Einheiten Stand: 29.12.2004
Bezeichnung:Fahrzeugbewertung Nummer: 014

Aufbau

SatzartnummerSatzartAusprägung

4052

Beschreibung der logischen Einheit

1

4301

Fahrzeugbewertung

1

4100

Partnerdaten

1 - n

4210

Kfz-Daten

0 - n

4211

Fahrzeug-Ausstattung

0 - n

4710

Kommentar

0 - n

4900

Anhang

1 - n

Beschreibung

Alternativ oder ergänzend zu einer Kalkulation (Nachrichtentyp "5") kann vom Sachverständigen bzw. der Werkstatt auch eine Fahrzeugbewertung an den Versicherer übermittelt werden. Dies ist in der Regel immer dann der Fall, wenn für die Schadenbearbeitung eine Wertfeststellung erforderlich ist (z.B. bei vorliegendem Totalschaden).

Diese Nachricht sendet der DL an ein VU, entweder über den GDV oder direkt.

Als Partnerdaten sind folgende Ausprägungen sinnvoll:

  • Ersteller der Bewertung / Rechnung
  • Fahrzeughalter
  • Anspruchsteller (Geschädigter)
  • Versicherungsnehmer

Die verwendeten Datensätze 4710 variieren situationsbedingt.

Als Anhang ist die Bewertung in einem aufbereiteten, allgemein lesbaren Format mitzuliefern (z.B. im TIF-Format).

Ergänzende Informationen zum Datensatz 4301

Die einzelnen Dateninhalte des Datensatzes 4301 zur Übermittlung der Fahrzeugbewertung gliedern sich in verschiedene Gruppen:

  • Allgemeine Daten (Währungsschlüssel, Mwst-Satz)
  • Rahmendaten der Besichtigung (Verschiedene Datumsangaben, Probefahrt, etc.)
  • Verschiedene Betrags- und Wertangaben

Die verschiedenen Betrags- und Wertangaben enthalten die wichtigsten Kenngrößen der Bewertung und sollen helfen, die Herleitung des Bewertungsergebnisses (den Wiederbeschaffungswert) zu verdeutlichen. Folgende Gliederung bzw. Rechnung liegt dem Datensatz zu Grunde:

Grund- oder Ausgangswerte

Bezeichnung Feld-Nr. Ergänzender Kommentar
Fahrzeuggrundwert, Brutto in WE Teilsatz-1, Feld 15 Im Grundwert berücksichtigt ist die Serienbereifung mit 50% Profil. Unberücksichtigt bleiben bei diesem Wert alle weiteren Korrekturen und die Sonder-/Zusatzausstattung.
Wert der Zusatz-/ Sonderausstattung, Brutto in WE Teilsatz-1, Feld 17  

Korrektur des Zulassungsmonats und der Betriebsleistung

Je nachdem, ob es sich um eine Werterhöhung (z.B. Erstzulassung im Dezember) oder eine Wertreduzierung (z.B. hohe Betriebsleistung) handelt kann in den beiden Betragsfeldern sowohl ein negativer Betrag (Abzug), wie auch ein positiver Betrag (Zuschlag) enthalten sein.

Bezeichnung Feld-Nr. Ergänzender Kommentar
Wertdifferenz Monatskorrektur, Brutto in WE Teilsatz-1, Feld 19 Ist die Monatskorrektur bereits im Fahrzeuggrundwert berücksichtigt worden, so ist dieses Betragsfeld mit Null zu füllen.
Wertdifferenz Betriebsleistung, Brutto in WE Teilsatz-1, Feld 23 Die Wertdifferenz Betriebsleistung berücksichtigt eine Wertveränderung aufgrund einer abweichenden Betriebsleistung gegenüber der durchschnittlichen Betriebsleistung. Die Wertdifferenz kann sowohl negativ als auch positiv sein.

Werterhöhende Angaben

Da alle nachfolgend aufgeführten Wertangaben eine Werterhöhung beinhalten, ist an dieser Stelle nur die Angabe von positiven Zahlenwerten sinnvoll.

Bezeichnung Feld-Nr. Ergänzender Kommentar
Werterhöhung durch eingebaute Tauschaggregate, Brutto in WE Teilsatz-1, Feld 25  
Werterhöhung aufgrund vorgenommener Reparaturen, Brutto in WE Teilsatz-1, Feld 27  
Zuschlag aufgrund Reifenbewertung, Brutto in WE Teilsatz-1, Feld 29  
Zuschlag aufgrund örtlicher Marktlage, Brutto in WE Teilsatz-1, Feld 31  
Sonstige Zuschläge, Brutto in WE Teilsatz-1, Feld 33  

Wertmindernde Angaben

Da alle nachfolgend aufgeführten Wertangaben eine Wertminderung beinhalten, ist an dieser Stelle nur die Angabe von positiven Zahlenwerten sinnvoll.

Bezeichnung Feld-Nr. Ergänzender Kommentar
Wertminderung aufgrund notwendiger Tauschaggregate, Brutto in WE Teilsatz-2, Feld 8  
Wertminderung aufgrund notwendiger Reparaturen, Brutto in WE Teilsatz-2, Feld 10  
Abschlag aufgrund Reifenbewertung, Brutto in WE Teilsatz-2, Feld 12  
Abschlag aufgrund örtlicher Marktlage, Brutto in WE Teilsatz-2, Feld 14  
Abschlag für mehrere Besitzer, Brutto in WE Teilsatz-2, Feld 16  
Abschlag für Alt-/Vorschäden, Brutto in WE Teilsatz-2, Feld 18  
Sonstige Abschläge, Brutto in WE Teilsatz-2, Feld 20  

Ergebnis der Bewertung (Wiederbeschaffungswert)

Bezeichnung Feld-Nr. Ergänzender Kommentar
Wiederbeschaffungswert, Brutto in WE Teilsatz-2, Feld 22 Beim Wiederbeschaffungswert (WBW) handelt es sich in der Regel um einen gerundeten Wert, beispielsweise wird dieser Wert oft auf volle 50,- Euro gerundet.

Der WBW ergibt sich aus den o.g. Angaben gem. folgendem Rechenweg:

Fahrzeuggrundwert (TDS-1, Feld-15)  

+

zzgl. Wert der Zusatz-/ Sonderausstattung (1-17)  

±

saldiert Wert der Monatskorrektur (1-19)  

±

saldiert Wert der Betriebsleistungskorrektur (1-23)  

+

zzgl. Gesamtbetrag der werterhöhenden Angaben (1-25, 1-27, 1-29, 1-31, 1-33)  

-

abzgl. Gesamtbetrag der wertmindernden Angaben (2-8, 2-10, 2-12, 2-14, 2-16, 2-18, 2-20)  

=

Gesamt Wiederbeschaffungswert, Brutto in WE (2-22) (evtl. gerundet)

Weitere Betragsfelder, deren Inhalt nicht direkt in die o.g. Aufstellung bzw. Rechnung eingehen:

Bezeichnung Feld-Nr. Ergänzender Kommentar
Neupreis des Basisfahrzeuges, Brutto in WE Teilsatz-1, Feld 11 Hier soll der letztgültige Neupreis übermittelt werden
Neupreis der Zusatz-/Sonderausstattung, Brutto in WE Teilsatz-1, Feld 13  
Händlereinkaufswert, Brutto in WE Teilsatz-2, Feld 24  

 

 

Der Vorsatz wird wie folgt gefüllt:

 

Vorsatz

   
6

Empfänger - (IT-)Dienstleisternummer

M Der Schlüssel des (IT-)Dienstleisters.
Für VU:  0098 = GDV
7

Empfänger - (IT-)Dienstleisterspezifischer Ordnungsbegriff

M Für VU :
   VU-Nummer 5 Stellen
   Geschäftstellennummer 3 Stellen
   Rest (VU-intern verwendbar) 18 Stellen
8 Empfänger - Ordnungsnummer des (IT-)Dienstleisterpartners M  
9 Länderkennzeichen des VN    
10 Amtliches Kennzeichen des VN M/K  

Für alle weiteren Satzarten der Nachricht sind die organisatorischen Daten wie folgt zu füllen:

 

Organisatorische Daten

  - Kalkulation / Rechnung
3 VU-Nummer M  
4 Versicherungsschein-Nummer M/K aus z.B. der Kostenübernahme übernehmen
5 Schaden-Nummer des VU M/K -"-
6 Aktenzeichen des (IT-)Dienstleisterpartners M  
Datenschutz   1997 - Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V.